Sommer, Sonne, Smartphone – wie die Nutzung von mobilen Endgeräten im Urlaub erholsam bleibt

Der Sommerurlaub ist da und so geht es für mehr als die Hälfte der Deutschen wieder auf eine Urlaubsreise ins Ausland, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa ergab. Auch ich zähle bereits die letzten Arbeitstage und freue mich auf zwei Wochen Entspannung pur in Portugal. Neben Bikini, Sonnencreme und Board packe ich mittlerweile auch ganz selbstverständlich mein Smartphone und meinen Tablet-PC mit ein. Wellen reiten und mobiles Surfen – das gehört für mich nun mal zusammen. Damit die mobile Nutzung den Erholungsfaktor nicht beeinträchtigt, habe ich einige nützliche Informationen und Tipps für Sie.

Einen „Kosten-Airbag“ für Roaming-Gebühren im Ausland gibt es ja nun schon einige Zeit, aber seit 1. Juli wird das mobile Telefonieren und Surfen im Ausland für deutsche Nutzer nochmals günstiger. Als Kunde zahle ich dann für das Telefonieren 35 Cent pro Minute inklusive Steuer und maximal 11 Cent für eine SMS. Neu ist, dass es jetzt auch für die mobile Internet-Nutzung eine Kostenbremse gibt. Ab Juli darf ein Megabyte netto bis zu 70 Cent kosten. Sparen kann man zudem, wenn man einen Daten-Roaming-Tarif für das jeweilige Land bzw. ein ausländischer mobiler Daten-Tarif gebucht werden.

Auch wenn’s bequem und verführerisch ist: Wer am Flughafen, im Hotel oder in der Strandbar di meist kostenlosen, öffentlichen WLANs nutzen möchte, um E-Mails zu checken, im Internet zu surfen oder seinen Facebook-Status zu aktualisieren, sollte vorsichtig sein. Kriminelle nutzen ungesicherte Hotspots, um sich Zugriff auf mobile Endgeräte zu verschaffen und können so Passwörter und andere sensible Daten ausspionieren. Wer keine sichere Leitung via VPN oder ein LAN-Kabel nutzen kann, sollte zumindest keine Bankgeschäfte oder Online-Geschäfte über öffentliche WLANs tätigen. Wo möglich, sollten zur Sicherheit Einmal-Passwörter verwendet werden wie sie beispielsweise Facebook anbietet.

Meine Urlaubs-Checkliste schlieβt mittlerweile auch mein Handy und meinen Tablet mit ein. Routinemäβig führe ich vor jeder Urlaubsreise Softwareupdates durch und mache eine Kopie von allen wichtigen Daten. Für letzteres bietet die Deutsche Telekom 25GB Speicherplatz kostenlos in ihrem Mediencenter an, so dass sich ein Online-Backup recht einfach durchführen lässt. Damit sind wenigstens meine Daten bei Verlust oder Diebstahl meines Smartphones oder Tablets noch verfügbar. Übrigens gibt es mittlerweile auch kostenlose Software zur „Diebstahlsicherung“ für Handys. Damit können Smartphones gesperrt und sogar geortet werden.

Einen schönen mobilen Urlaub wünscht Ihre

Sandra Proske


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/102481_82008/home/wsf/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.