Persönlichkeitsentwicklung – quo vadis?

Neue Techniken für Coaching treiben bisweilen merkwürdige Blüten. In einem Artikel der Financial Times Deutschland wurde jüngst beschrieben, wie die Gehirnaktivität der Teilnehmer eines MBA-Programms mit kabellosen Sensoren auf dem Kopf gemessen wurde, um ihr Verhalten in verschiedenen Situationen zu analysieren und natürlich nachhaltig weiter zu entwickeln.

Wir haben mit Coach Dr. Sabine von Oesterreich gesprochen – zum Thema nachhaltige Persönlichkeits- und Teamentwicklung, aber auch über ihren ganz speziellen Beratungsansatz.

Women Speaker Foundation: Frau Dr. von Oesterreich, Sie sind Expertin für nachhaltige Persönlichkeits- und Teamentwicklung. Warum sollte sich jedes Unternehmen damit beschäftigen?

Dr. Sabine von Oesterreich: Die Kultur eines Unternehmens sind seine inneren Ressourcen. Diese werden bestimmt durch 4 Faktoren: die Rahmenbedingungen, Prozesse, Werte und Beziehungen. Diese können als Chance oder als Falle in der Führung eines Unternehmens existieren. Die Unternehmensführung wird bestimmt und geprägt durch Menschen, daher halte ich es für wichtig, dass Menschen – vor allem – in Führungspositionen sich selbst regelmäßig hinterfragen, sich inspirieren lassen. Gutes Coaching ist für mich genau das: Inspiration und Entwicklung – für sich selbst und somit für die Menschen im Umfeld.

Diversity Management ist ein nachhaltiger Erfolgsfaktor moderner Unternehmen. Was ist Ihre ganz persönliche Idee, Ihr ganz persönliches Argument, um „bunt“ dem Management schmackhaft zu machen?

Ich stehe den Untersuchungen zum Thema Diversity und Effizienz kritisch gegenüber. Solche Studien wissenschaftlich „sauber“ zu führen, ist in meinen Augen unmöglich. Ich halte Diversity trotzdem für richtig, weil modernen Unternehmen eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Gesellschaft zukommt. Wir sollten nicht zulassen, dass Teile der Menschen nicht die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben, das gilt für Gender, Religion, ethnische Herkunft etc.

Sie haben Ihre Karriere mit einem Medizinstudium begonnen. Wie wird aus einer Ärztin eine Beraterin?

Mein Leben ist von Umzügen (national und international) geprägt worden. Immer wieder musste ich mich neu orientieren und andere Wege beschreiten. Im Rückblick war dies Herausforderung, aber auch Chance, und kommt heute in meiner Persönlichkeit meinen Klienten zugute. Meine naturwissenschaftliche Ausbildung ist für mich hilfreich, vor allem, wenn es darum geht, wissenschaftliche Erkenntnisse (zum Beispiel aus der Hirnforschung) in mein Coaching zu integrieren und Neues auf Relevanz und Seriosität zu überprüfen.

Haben Sie etwas Besonderes „im Gepäck“, wenn Sie mit Männern arbeiten?

Ich benutze dazu die 4 Archetypen aus der Lehre der männlichen Psychologie, denn in allen gängigen Mythen und Heldengeschichten treten immer wieder dieselben vier Charaktere auf: Es gibt einen König, also immer eine Vaterfigur, einen Krieger, immer einen Liebhaber und den Narr.

Ich stelle diese 4 Bilder aus der Literatur und Mythologie meinen Klienten in ihrer kraftvollen Interpretation vor, lasse meine Klienten in verschiedenen Interventionen diese männliche Energie anschaulich und spürbar werden. Damit gelingt meist der Transfer und Coaching wird als Möglichkeit zu eigenem Wachstum, Veränderung und Bewusstwerdung gesehen.

Mehr über Dr. Sabine von Oesterreich und ihren Beratungsansatz gibt’s auf ihrer Webseite.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/102481_82008/home/wsf/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Kommentar(e)