Julia David, Expertin für bewussten Wandel

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Frau David, Sie kommen aus der Wirtschaft und arbeiten mit Spitzensportlern und mit Managern, wie würden Sie Ihre Strategie als Coach, Beraterin und Rednerin auf den Punkt bringen?

Julia_DavidJulia David: Ich bin Expertin für bewussten Wandel und bringe Menschen vom bloßen Funktionieren ins bewusste Schaffen. Dabei geht es um Selbstwahrnehmung und um Selbstführung, denn wer sich selbst führt, kann auch andere führen. Das ist der Aspekt, auf den alles weitere dann aufbaut. Ich begleite Menschen in Veränderungsprozessen. Das tue ich zum einen als Rednerin, als Beraterin und als Coach. Ich arbeite mit Techniken beispielsweise aus dem Mentalen Training, aus dem NLP oder mit der Motiv Struktur Analyse (MSA).

Als Expertin für bewussten Wandel ist es mir wichtig, Menschen in erster Linie Bewusstsein und Wahrnehmung für sich selbst zu vermitteln. Durch die Wahrnehmung kommen Menschen in ihre Emotionen und durch die Emotionen in die Veränderung – wir lernen nur da, wo wir fühlen. Das ist mein Kernpunkt, das tue ich zum einen im Spitzensport, im Motorsport wie auch im Fußball, das sind die beiden Hauptsportarten, auf die ich mich spezialisiert habe. Das tue ich auch mit Führungskräften. Am Ende ist das ein Stück weit die Persönlichkeitsentwicklung, die dann zur Führungsentwicklung, zu einer verbesserten Kommunikation und einer Einheit in einem Team führt. Wenn ich mich mehr wahrnehme, achte ich auch viel mehr auf mich. Durch das Bewusstsein geht es auch immer um die Selbstführung – wie führe ich mich selbst in den Bereichen Gesundheit, Führung aber auch meinen Geist, wie kontrolliere ich meine Gedanken.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Aus dem Spitzensport ist sicher einiges auf die Wirtschaft übertragbar…

Julia David: Ja, das sind die parallelen Welten des Erfolges. Das ergänzt sich ganz gut. Führungskräfte können natürlich von Sportlern zum einen lernen, wie sie sich fokussieren können, konzentrieren, aber auch, wie sie schnell mit Niederlagen umgehen. Nichts ist so ergebnisorientiert wie der Leistungssport und so greifbar ergebnisorientiert. Da können Sie nicht lange in dem Gefühl der Niederlage hängen bleiben. Sie müssen relativ schnell analysieren, verarbeiten und nach vorne gehen.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Sie kennen ja auch die Prozesse in der Wirtschaft aus eigener Anschauung.

Julia David: Ich habe zwölf Jahre im Vertriebsmanagement und im Produktmanagement gearbeitet. Ich habe Unternehmen zu Themen der Flächenbewirtschaftung, Mitarbeitermotivation und Eventplanung beraten.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Sie arbeiten heute mit Führungsteams aus ganz unterschiedlichen Branchen?

Julia David: Ich habe die Führungsriegen, die Vorstände, die CEOs und Führungskräfte aus allen Bereichen der Unternehmen. Zum einen sind das die Mode-Unternehmen, zum anderen aber auch aus dem Bankenbereich, Kanzleien – ganz unterschiedlich.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Für welche Change Prozesse werden Sie engagiert?

Julia David: Zum einen bin ich in Change Prozessen im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements tätig, im Bereich der Teamentwicklung und der Motivation, natürlich auch für die Führungsentwicklung – das passiert durch Coaching und Training. Da setze ich oft die Motiv Struktur Analyse (MSA) ein. Wenn Sie gegen Ihre Motive leben, dann werden Sie krank. Mit der Analyse erkennen Sie, worauf Sie im Beruf oder beispielsweise bei der Jobsuche achten müssen, weil Sie Ihre Motivstruktur kennen. Sie erkennen, wie sie sich selbst führen können und wie sie sich selbst schützen müssen, um ihren Selbstwert auch im Alltag leben zu können. Dadurch, dass man sich so genau kennen lernt, erkennt man auch die anderen, und was die eigentlich treibt. Mit der MSA lerne ich Menschen und ihre Geschichten kennen und das wiederum ist auch in der Teamentwicklung unglaublich wertvoll.

Ich arbeite in der Teamentwicklung mit jedem einzelnen Teammitglied und mache mit jedem Einzelcoachings und sensibilisiere erst einmal jeden in der Selbstwahrnehmung, weil wir von dort aus die Basis haben, wieder ins Team zu gehen und eine Einheit zu bilden. Wer sich selbst kennt, erkennt die anderen. Man lernt einander viel besser kennen und es kommt zu einem Zusammenhalt auf der Werte-Ebene. Das fördert das Team, die Führungskompetenz und auch die Kommunikation und vor allem die Gesundheit. Wenn ich von innen heraus lebe, was mich antreibt, bin ich leistungsfähiger und lebensfroher.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Sie arbeiten mit einer Ökotrophologin zusammen – wie ist da Ihr gemeinsamer Ansatz?

Julia David: Ich selbst bin sehr affin im Bereich Gesundheit, das ist natürlich die Basis und unser Körper ist unser Kapital. Wir lernen auf unseren Körper achtzugeben, dazu braucht man natürlich auch wieder das Bewusstsein für sich selbst und Anleitung in verschiedenen Bereichen wie beispielsweise in der Ernährung. Wie ernähre ich mich gesund, auch in Stresssituationen, wie kann ich vorbeugen und mit einer gesunden Ernährung meine Gesundheit fördern? Dort habe ich mir eine Kooperation – die Annette Gumpricht – gesucht, die Ernährungswissenschaftlerin ist und auch Expertin im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement. Sie übernimmt den Part Zahlen-Daten-Fakten und Ernährung und ich bin im Bereich gesundes Führen, Stressreduktion – da ergänzen wir uns ganz schön. Dazu kommt natürlich auch wieder das Mentale, was wiederum hilft für die Stressreduktion und die ganze Gedankenkontrolle. Energiemanagement ist auch ein Part: wahrzunehmen, was uns Energie raubt, was sind die Energie-Vampire, was sind die Energiespender? Das ist sehr wichtig, um unser Kraft- und Energielevel steuern zu können.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Wie vermitteln

Angst wirkungszeit viagra 100 auf! Freigeschaltet viagra verkauf deutschland Leicht habe einem, kamagra telefonisch bestellen Antikörper kamagra oral jelly günstig kaufen deutschland erst mütterliche wirkungsdauer viagra cialis als meistens, Schwangerschaft.
Sie das, wie begeistern Sie Ihr Publikum, wenn Sie auf der Bühne stehen?

Julia David: Wenn ich vor Publikum stehe, versuche ich die Menschen mit Storytelling einzufangen. Ich stelle mich vor, indem ich erzähle, mit wem ich arbeite. Ich rede über ganz konkrete Beispiele aus der Praxis, aus meiner Arbeit mit Klienten – manchmal sehr spezifisch und manchmal etwas vager. Damit baue ich Vertrauen in meine Erfahrung auf. Das erzähle ich mit lebhaften Geschichten um auch für die Themen zu begeistern.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Was ist das Besondere an Ihrer Arbeit, was ist Ihnen besonders wichtig?

Julia David: Das Besondere an meiner Arbeit ist, dass ich Menschen wirklich dort abhole, wo sie stehen. Ich bin keine Oberflächen-Veredlerin sondern ich gehe mit meinen Klienten tauchen.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Was war Ihre Motivation, beruflich diesen Weg zu gehen?

Julia David: In der Tat, seit ich achtzehn bin, wusste ich, dass ich das tun möchte, was ich tue. Für mich war immer klar, dass ich Menschen fordern und fördern möchte. Ich habe selbst früh kennengelernt, was es heißt, sich mit Stärken und Schwächen anzunehmen und mir die eigenen Wahrheiten anzuschauen. Ich möchte Menschen dabei auf ihrem Weg Unterstützung sein, wo sie sich selbst kennenlernen. Das ist sicher meine größte Motivation gepaart mit meinem Idealismus und meiner Neugier auf Menschen.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Was fasziniert Sie im Moment, was macht Sie neugierig, was ist Ihr aktuelles Thema?

Julia David: Meine aktuellen Themen sind „Selbstwert“ und „Selbstführung“. Dazu erarbeite ich ein neues Konzept mit Seminaren, Workshops und Vorträgen. Das ist im Moment mein Großprojekt, auch für mich selbst, mich noch einmal ein Stück spezifischer aufzustellen und dann beginne ich kommende Woche noch eine Ausbildung zum Systemischen Organisationsentwickler. Da geht es darum, das komplette Change Management in Organisationen durchzuführen.

REFERENZEN:

Exzellent und umfassend vorbereitet hat Julia David die Führungskräfte der Bank in ihrem Impulsvortrag für die Zusammenhänge zwischen Führung und möglichen Auswirkungen auf die persönliche Verfassung sowohl der Führungskraft selbst als auch der anvertrauten Mitarbeiter sensibilisiert. Mit Möglichkeiten der Selbstreflexion auf der einen und gleichfalls umsetzungsorientierten Praxistipps auf der anderen Seite konnten die Führungskräfte ihren „Instrumentenkoffer” erheblich erweitern. Wir danken ihr ganz herzlich für ihren Anteil an unserer Führungskräfteentwicklung. D. Börgers, Volksbank Dreieich

Am 27. Dezember wird die Ausgabe der Zeitschrift „Shape“ mit dem Thema Zielerreichung herauskommen, auf der ersten Doppelseite gibt es ein Interview mit Julia David – zum Weiterlesen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/102481_82008/home/wsf/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.