Events

WoMenCONNEX 2015 – NACHLESE

Kongress- und Karrieremesse zur Positionierung von Frauen in der Arbeitswelt

DrSiegel_GFrauMehler_WoMenCONNEX15

Networking stand auch bei der zweiten Auflage der WoMenCONNEX im Fokus. „Ich habe viele Kontakte zu den Verantwortlichen in unterschiedlichen Unternehmen hergestellt, für die ich sonst viel mehr Zeit hätte investieren müssen.“, sagte Regina Mehler. Die WOMEN SPEAKER FOUNDATION war mit einem Stand vertreten und Regina Mehlers Workshop „Ihre Eigenmarke in Szene setzen: Die Do‘s und Dont‘s auf der Bühne“ stand am Nachmittag auf der Agenda.  40 Prozent der 470 TeilnehmerInnen stammen aus Unternehmen, die mehr als 1.000 Mitarbeiter haben; das sind über 10 Prozent mehr als im Vorjahr.  Weiterlesen

Themen: , , ,
Interview

Julia David, Expertin für bewussten Wandel

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Frau David, Sie kommen aus der Wirtschaft und arbeiten mit Spitzensportlern und mit Managern, wie würden Sie Ihre Strategie als Coach, Beraterin und Rednerin auf den Punkt bringen?

Julia_DavidJulia David: Ich bin Expertin für bewussten Wandel und bringe Menschen vom bloßen Funktionieren ins bewusste Schaffen. Dabei geht es um Selbstwahrnehmung und um Selbstführung, denn wer sich selbst führt, kann auch andere führen. Das ist der Aspekt, auf den alles weitere dann aufbaut. Ich begleite Menschen in Veränderungsprozessen. Das tue ich zum einen als Rednerin, als Beraterin und als Coach. Ich arbeite mit Techniken beispielsweise aus dem Mentalen Training, aus dem NLP oder mit der Motiv Struktur Analyse (MSA).

Als Expertin für bewussten Wandel ist es mir wichtig, Menschen in erster Linie Bewusstsein und Wahrnehmung für sich selbst zu vermitteln. Durch die Wahrnehmung kommen Menschen in ihre Emotionen und durch die Emotionen in die Veränderung – wir lernen nur da, wo wir fühlen. Das ist mein Kernpunkt, das tue ich zum einen im Spitzensport, im Motorsport wie auch im Fußball, das sind die beiden Hauptsportarten, auf die ich mich spezialisiert habe. Das tue ich auch mit Führungskräften. Am Ende ist das ein Stück weit die Persönlichkeitsentwicklung, die dann zur Führungsentwicklung, zu einer verbesserten Kommunikation und einer Einheit in einem Team führt. Wenn ich mich mehr wahrnehme, achte ich auch viel mehr auf mich. Durch das Bewusstsein geht es auch immer um die Selbstführung – wie führe ich mich selbst in den Bereichen Gesundheit, Führung aber auch meinen Geist, wie kontrolliere ich meine Gedanken.

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Aus dem Spitzensport ist sicher einiges auf die Wirtschaft übertragbar… Weiterlesen

Themen: , , , ,
Veröffentlichungen unserer Rednerinnen

„Clever konsumieren“ – ein unabhängiger Shopping-Coach

13x18Unser Einkaufsverhalten hat sich durch das Internet verändert. Meistens recherchieren wir und informieren uns vorher über die Qualität eines Produktes und sind schon vor dem Kauf bestens orientiert – das gilt vor allem für größere Anschaffungen. Aber was ist mit den Produkten unseres Alltags, mit denen wir täglich umgehen? Wer beurteilt die Qualität von Textilien, Accessoires oder Beauty-Artikeln?

Die Modedesignerin und Stilberaterin Katharina Starlay hat jetzt ein Buch vorgelegt, das uns Einblicke in Herstellungsprozesse und die wichtigsten Qualitätskriterien gibt. In Interviews mit Brancheninsidern und Fachleuten bekommen wir Informationen, die es uns ermöglichen, eine bewusste Auswahl zu treffen und zu beurteilen ob ein Preis der Qualität angemessen ist oder nicht. Es geht um intelligenten Konsum in den Kategorien Kleidung, Kosmetik, Schmuck, Lederwaren & Co.

9783956010583_Clever_konsumieren_3D_RGB_648pxUnd am Ende ist auch das eine Stilfrage: „Die Sorgfalt der Auswahl, wie sie Katharina Starlay mit diesem Buch beschreibt, gehört zum guten Stil unbedingt dazu!“, schreibt Gräfin Isa von Hardenberg. Dieser Ratgeber sei lange überfällig, so auch Agnes Anna Jarosch, Leiterin Deutscher Knigge-Rat, achtsames und kritisches Konsumieren gehöre heutzutage zum guten Stil dazu.

Das Buch ist ein praktischer Begleiter im Lebensalltag, der hilft, Geld nicht unnötig auszugeben und gleichzeitig Qualität in den kleinen Dingen des Alltags zu schätzen. Auch Katharina Starlays neuer Blog, Stilclub.de, ist unbedingt lesenswert: es geht um stilvolles Auftreten, Haltung und Präsenz – nicht nur in der Businesswelt.

 

Themen: , ,
Profile und Themen

Flourishing

Für ein gelingendes Leben

Kennen Sie Ihre Schwächen? Wie viele können Sie aufzählen, jetzt und „unter uns“? Und jetzt zu Ihren Stärken: auf wie viele kommen Sie da – ganz spontan?  Die meisten Menschen benennen ad-hoc mehr Schwächen als Stärken; wir sind evolutionsgeschichtlich auf die negativen Gefühle fokussiert – das hat auch psychosoziale Gründe. Wenn wir aber daran etwas ändern und uns um die Dinge kümmern, die wir mögen und tun, was wir gut können, und dabei unsere Ziele entwickeln und verfolgen, entfaltetet sich ein riesiges Potenzial.

Für Prosperierende Unternehmen

Für ein Unternehmen bedeutet das bessere Zahlen, eine höhere Bindung der Mitarbeiter und niedrigere Krankenstände, wenn genau diese Potenziale gesehen, wertgeschätzt und entwickelt werden:  Eine lösungsorientierte Führung mit dem Fokus auf die Stärken der Mitarbeiter lässt Unternehmen prosperieren. Seit einigen Jahren bietet die Positive Psychologie effiziente Interventionsmöglichkeiten und Strategien, die Prinzipien des Flourishing erfolgreich in Unternehmen anzuwenden. Beispielsweise in den Bereichen

  • Nachhaltiges Employer Branding und erfolgreiches Recruiting
  • Teamentwicklungsprozesse und wertschätzende Kommunikation
  • Maximierung der Motivation und stärkenorientierte Entwicklung
  • Positive Leadership: Lösungsorientierte Führung

Das Verankern der Unternehmenswerte in gelebter Unternehmenskultur und in authentischer Kommunikation ist wesentlich für den Erfolg eines Unternehmens. Dazu gehört Führungskompetenz, die auf Optimismus, Achtsamkeit und Wertschätzung basiert.

Teresa_Keller

 

 

 

 

 

 

 

                 Dr. Teresa Keller ist Expertin für Flourishing und bietet unterschiedliche Workshop- und Coachingformate an, die mittelfristig messbar zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitragen. Sie coacht Führungskräfte namhafter Großunternehmen bei Themen der Organisations- und Personalentwicklung, des Change Managements und der Begleitung von Innovationsprojekten. Sie begleitet Teamentwicklungsprozesse und den Aufbau der Employer Brand. Frau Dr. Keller berät außerdem Persönlichkeiten in herausgehobenen Positionen in Politik, Kultur und mittelständischen Firmen zu Fragen der individuellen Entwicklung. Sie ist Expertin für Flourishing und Potenzialentwicklung.

                                                                  

 

Themen: , , , , ,
Webinar

Storytelling

„Du, dett iss eigentlich janz einfach, stell dir mal vor…“, mit diesen Worten begann er eine kleine Geschichte zu erzählen. Wir alle hingen an seinen Lippen: die Jungs von der Software-Entwicklung ebenso wie die Grafikerinnen, die Designer oder das Projektmanagement. Den Kunden ging es da nicht anders. Wenn er das, was wir erarbeitet, konzipiert und gestaltet hatten, präsentierte, konnte eigentlich gar nichts schief gehen.

StorytellingBirdIn seinem Beisein war es, als spüre man einen warmen Wind unter den Flügeln und auch die eigene Präsentation gelang ganz selbstverständlich und wurde zum Erfolg. Er hatte vorher als Dramaturg im Theater gearbeitet und nutzte seine Erfahrung, die wesentlichen Dinge in Geschichten und mit Bildern auf den Punkt zu bringen. Schnell wurde er unentbehrlich und bald zum Partner in der Agentur. Selbst später, als es mal eng wurde für das ganze Unternehmen, konnte er komplexe Change Management Strategien verständlich machen und auf begeisterte Mitarbeiter zählen, weil jeder genau spürte, warum das alles schnell und mit ungebrochener Motivation geschehen musste. Damals habe ich mich manchmal gefragt, wie wohl sein CV ausgesehen haben mag und wie das Bewerbungsgespräch abgelaufen sein könnte…

Das Führungstool

Storytelling ist ein machtvolles Führungstool, das ist klar. Geschichten kann man sich auch leichter merken, denn an einem Roten Faden bleiben selbst komplizierte Lerninhalte  leicht in Erinnerung. Von den Neurowissenschaftlern haben wir dazu erfahren, dass ein Lernen ohne positive Emotionen kaum denkbar ist. Und genau das ist es, was wir mit Geschichten und Metaphern tun: Emotionen wecken, mit Leidenschaft und Authentizität. Das sind natürlich Muster, die wir ganz besonders für Bühne und Podium nutzen können, um erfolgreich zu sein.

„Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen, Erwachsenen zum Aufwecken.“

Dieses Zitat stammt von Jorge Bucay, einem südamerikanischen Autor und Psychotherapeuten. Katrin Klemm, Keynotespeakerin und Storytelling-Coach nutzt es für ihre Arbeit – und das ist die „Good News“: Storytelling kann man lernen! Held in seiner Welt – Ruf&Aufbruch – das Überschreiten der Schwelle – Bewährungsprobe – Prüfung – Belohnung und Erkenntnis – Triumphale Rückkehr: wir können die Muster hinter erfolgreichen Stories von Homer bis Hollywood als Blaupausen nutzen, um unsere eigenen Geschichten zu erzählen, um unsere eigenen Themen unwiderstehlich zu machen und ein eigenes Profil zu entwickeln.

Themen: , , , , , , , , ,
Summit

„Holt die Männer mit ins Boot.“

… der nächste Schritt in den Diversity Abteilungen ist vorgegeben

Dies ist ein Artikel von Gabriele Schendl-Gallhofer, Initiatorin der Plattform, Pumps & Shoes über den Summit der Women Speaker Foundation: „Nachdenkliches und Erfreuliches zum Women-Speaker-Foundation-Summit vom 13.0.9.2013 in München. Subjektive Betrachtungsweise über eine bewegende Veranstaltung“

 

Gabriele Schendl-GallhoferDa war sie wieder, diese freudige Anspannung, diese Lust auf Information und auf Gespräche mit interessanten Menschen. Mit dem Lift in das 5.Stockwerk eines Hochhauses in München fahren und dann nur dem Stimmengemurmel folgen. Ein interessanter und bestätigender Tag nahm seinen Anfang. Vorneweg, der Tag war gespickt mit interessanten Vorträgen von hoher Qualität und wertvollen Informationen. Es war ein Genuss. Ein herzlicher Dank an die Organisatorin dieser Veranstaltung: Regina Mehler.  Weiterlesen

Themen: , , ,
Veröffentlichungen unserer Rednerinnen

„Schön!“: Über Attraktivität, Erfolg und das gute Leben

Am 16. September erscheint der neue Titel von Dr. Rebekka Reinhard SCHÖN! Schön sein, schön scheinen, schön leben – eine philosophische Gebrauchsanweisung. (Ludwig Verlag). Das ist ihr Blogbeitrag zum Thema:

CoverHauptsache: Schön! Nie war der Druck, gut auszusehen, größer als heute. Im Zeitalter von Perfektionismus und Optimierungswahn ist ein attraktives, strahlendes Äußeres keine Option mehr – es ist ein Muss. Kaum eine Frau kann sich dem Diktat der Medienkultur entziehen, die „normal“ mit „hässlich“ gleichsetzt. Keine ist so charakterstark und weise, als dass der Anblick ihrer Orangenhaut sie kalt ließe.

Schönheit gilt längst nicht mehr als ein Geschenk der Natur. Das Credo unserer Zeit lautet: Schönheit ist eine Leistung. Wer den besten Job, den verständnisvollsten Partner und das eleganteste Apartment anstrebt, kann nicht mit Wohlfühlbauch herumlaufen. Wer zeigt, was er hat (eine schlanke Taille! Reine, glatte Haut!), zeigt, was er kann. Wer sich weigert, sich nach einem 12-Stunden-Tag jauchzend auf den Crosstrainer zu werfen, hat schon verloren. Lieber zweifeln wir an unserem IQ als daran, dass wir ein paar Pfund zu viel auf den Rippen haben. Wenn wir konkurrenzfähig bleiben wollen, müssen wir eben hart trainieren – und uns schleunigst unserer Stirnfalten entledigen. Oder?  Weiterlesen

Themen: , , , , , , ,
Allgemein, Interview

„Erkennen Sie, um welchen heißen Brei herumgeredet wird und vertreiben Sie Ihre heiligen Kühe!“

Unser Interview mit Prof. Dr. Brigitte Witzer

130311_Foto_BWitzer_Outdoor_2_200x300Sie ist Rednerin der Women Speaker Foundation und hat als Executive Coach und Expertin für Leadership und Wirtschaftsethik einen tiefen Einblick in die Gravitationsverhältnisse auf den Führungsetagen der Konzerne. Prof. Dr. Brigitte Witzer hat Erfahrung als Geschäftsführerin, den wissenschaftlichen Background der Professorin und sie ist Autorin. Uns interessierte ihr erfahrener und analytischer Blick auf Männer und Frauen im Management – herausgekommen ist eine klarsichtige und pointierte Betrachtung über Königinnen, Helden und Gefühle, die wir alle kennen: Viel Spaß beim Lesen! Weiterlesen

Themen: , , , , , ,
Allgemein

Persönlichkeitsentwicklung – quo vadis?

Neue Techniken für Coaching treiben bisweilen merkwürdige Blüten. In einem Artikel der Financial Times Deutschland wurde jüngst beschrieben, wie die Gehirnaktivität der Teilnehmer eines MBA-Programms mit kabellosen Sensoren auf dem Kopf gemessen wurde, um ihr Verhalten in verschiedenen Situationen zu analysieren und natürlich nachhaltig weiter zu entwickeln.

Wir haben mit Coach Dr. Sabine von Oesterreich gesprochen – zum Thema nachhaltige Persönlichkeits- und Teamentwicklung, aber auch über ihren ganz speziellen Beratungsansatz.

Women Speaker Foundation: Frau Dr. von Oesterreich, Sie sind Expertin für nachhaltige Persönlichkeits- und Teamentwicklung. Warum sollte sich jedes Unternehmen damit beschäftigen?

Dr. Sabine von Oesterreich: Die Kultur eines Unternehmens sind seine inneren Ressourcen. Diese werden bestimmt durch 4 Faktoren: die Rahmenbedingungen, Prozesse, Werte und Beziehungen. Diese können als Chance oder als Falle in der Führung eines Unternehmens existieren. Die Unternehmensführung wird bestimmt und geprägt durch Menschen, daher halte ich es für wichtig, dass Menschen – vor allem – in Führungspositionen sich selbst regelmäßig hinterfragen, sich inspirieren lassen. Gutes Coaching ist für mich genau das: Inspiration und Entwicklung – für sich selbst und somit für die Menschen im Umfeld.

Weiterlesen

Themen: , ,
Allgemein

Female Branding – Strategien zur erfolgreichen Markenentwicklung

Was haben Barbara Schöneberger, Nena und Sabine Asgodom gemeinsam? Sie alle sind erfolgreiche Female Brands. Eine eigene starke Marke sein – das ist nicht nur etwas für Prominente, sondern wird auch für Angestellte, Selbstständige und Unternehmerinnen immer wichtiger, weiß unsere Rednerin Maren Westphal. Wir haben mit ihr über Female Branding, Diversity und ihre Erfahrungen als Rednerin gesprochen. Weiterlesen

Themen: , , ,