Interview

Lion Leadership und Business Excellence

Interview mit Kerstin Plehwe – The power of InspirAction 

Als Medienprofi und Vollblutunternehmerin inspiriert und motiviert Kerstin Plehwe Unternehmen weltweit mit ganz persönlichen Erfahrungen, klugen Analysen und wichtigen Innovationsimpulsen. Die Mischung aus Charme und souveräner Kompetenz, mit der sie auf der Bühne steht, kennt man aus ihren Fernsehbeiträgen: Es geht um Erfolg und Führung, um Innovation, Veränderungen und den überlebenswichtigen Perspektivwechsel auf allen Ebenen von Unternehmen. Und sie lebt selbst, wovon sie auf internationalen Vortragsbühnen spricht – als Managerin, langjährige Unternehmerin, Top-Beraterin von Politik und Wirtschaft,  Bestsellerautorin und Rangerin in Afrika.

 WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Als Unternehmerin sind Sie auf Augenhöhe mit dem Management und sie haben den Anspruch, mit Ihren Vorträgen etwas zu bewirken.

Plehwe, KerstinKerstin Plehwe: Ich werde nicht gebucht, weil die Themen über die ich spreche einzigartig wären – viele reden über Innovation, Veränderung oder Führung. Ich werde gebucht weil ich als Unternehmerin viele Jahre selber erlebt habe, mit welchen Problemen sich Führungskräfte heute herumschlagen müssen, welche Schwächen Unternehmen im Lauf der Zeit am Markt entwickeln und ich habe durch viele Mandate weltweit kluge und innovative Lösungsansätze sehen dürfen. Ich denke, man muss das Rad heute nicht neu erfinden aber immer wieder über den Tellerrand schauen, offen sein für neue Impulse und diese dann auch konsequent umsetzen. Dabei helfen meine Vorträge und Bücher, so hoffe ich zumindest …

WOMEN SPEAKER FOUNDATION: Sie sind ein Medien- und Kommunikationsprofi…

Kerstin Plehwe:  Wenn Sie mehr als 20 Jahre Kunden in diesem Bereich begleiten,  lange Fernsehen machen und etliche Bücher schreiben, haben Sie viele Erfahrungen und gerade die Politik ist da ein wunderbarer Lehrmeister gewesen. Ich habe beispielsweise für N24 mit Dieter Kronzucker die US Präsidentschaftswahlkämpfe analysiert und den hochspannenden Wettkampf zwischen Hillary Clinton und Barack Obama miterlebt, da kann jeder Manager, Geschäftsführer und Marketingexperte im Bereich Strategie, Kommunikation, Vertrauen und Innovation viel lernen. Weiterlesen

Themen: , , , , ,
Profile und Themen

Flourishing

Für ein gelingendes Leben

Kennen Sie Ihre Schwächen? Wie viele können Sie aufzählen, jetzt und „unter uns“? Und jetzt zu Ihren Stärken: auf wie viele kommen Sie da – ganz spontan?  Die meisten Menschen benennen ad-hoc mehr Schwächen als Stärken; wir sind evolutionsgeschichtlich auf die negativen Gefühle fokussiert – das hat auch psychosoziale Gründe. Wenn wir aber daran etwas ändern und uns um die Dinge kümmern, die wir mögen und tun, was wir gut können, und dabei unsere Ziele entwickeln und verfolgen, entfaltetet sich ein riesiges Potenzial.

Für Prosperierende Unternehmen

Für ein Unternehmen bedeutet das bessere Zahlen, eine höhere Bindung der Mitarbeiter und niedrigere Krankenstände, wenn genau diese Potenziale gesehen, wertgeschätzt und entwickelt werden:  Eine lösungsorientierte Führung mit dem Fokus auf die Stärken der Mitarbeiter lässt Unternehmen prosperieren. Seit einigen Jahren bietet die Positive Psychologie effiziente Interventionsmöglichkeiten und Strategien, die Prinzipien des Flourishing erfolgreich in Unternehmen anzuwenden. Beispielsweise in den Bereichen

  • Nachhaltiges Employer Branding und erfolgreiches Recruiting
  • Teamentwicklungsprozesse und wertschätzende Kommunikation
  • Maximierung der Motivation und stärkenorientierte Entwicklung
  • Positive Leadership: Lösungsorientierte Führung

Das Verankern der Unternehmenswerte in gelebter Unternehmenskultur und in authentischer Kommunikation ist wesentlich für den Erfolg eines Unternehmens. Dazu gehört Führungskompetenz, die auf Optimismus, Achtsamkeit und Wertschätzung basiert.

Teresa_Keller

 

 

 

 

 

 

 

                 Dr. Teresa Keller ist Expertin für Flourishing und bietet unterschiedliche Workshop- und Coachingformate an, die mittelfristig messbar zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens beitragen. Sie coacht Führungskräfte namhafter Großunternehmen bei Themen der Organisations- und Personalentwicklung, des Change Managements und der Begleitung von Innovationsprojekten. Sie begleitet Teamentwicklungsprozesse und den Aufbau der Employer Brand. Frau Dr. Keller berät außerdem Persönlichkeiten in herausgehobenen Positionen in Politik, Kultur und mittelständischen Firmen zu Fragen der individuellen Entwicklung. Sie ist Expertin für Flourishing und Potenzialentwicklung.

                                                                  

 

Themen: , , , , ,
Webinar

Storytelling

„Du, dett iss eigentlich janz einfach, stell dir mal vor…“, mit diesen Worten begann er eine kleine Geschichte zu erzählen. Wir alle hingen an seinen Lippen: die Jungs von der Software-Entwicklung ebenso wie die Grafikerinnen, die Designer oder das Projektmanagement. Den Kunden ging es da nicht anders. Wenn er das, was wir erarbeitet, konzipiert und gestaltet hatten, präsentierte, konnte eigentlich gar nichts schief gehen.

StorytellingBirdIn seinem Beisein war es, als spüre man einen warmen Wind unter den Flügeln und auch die eigene Präsentation gelang ganz selbstverständlich und wurde zum Erfolg. Er hatte vorher als Dramaturg im Theater gearbeitet und nutzte seine Erfahrung, die wesentlichen Dinge in Geschichten und mit Bildern auf den Punkt zu bringen. Schnell wurde er unentbehrlich und bald zum Partner in der Agentur. Selbst später, als es mal eng wurde für das ganze Unternehmen, konnte er komplexe Change Management Strategien verständlich machen und auf begeisterte Mitarbeiter zählen, weil jeder genau spürte, warum das alles schnell und mit ungebrochener Motivation geschehen musste. Damals habe ich mich manchmal gefragt, wie wohl sein CV ausgesehen haben mag und wie das Bewerbungsgespräch abgelaufen sein könnte…

Das Führungstool

Storytelling ist ein machtvolles Führungstool, das ist klar. Geschichten kann man sich auch leichter merken, denn an einem Roten Faden bleiben selbst komplizierte Lerninhalte  leicht in Erinnerung. Von den Neurowissenschaftlern haben wir dazu erfahren, dass ein Lernen ohne positive Emotionen kaum denkbar ist. Und genau das ist es, was wir mit Geschichten und Metaphern tun: Emotionen wecken, mit Leidenschaft und Authentizität. Das sind natürlich Muster, die wir ganz besonders für Bühne und Podium nutzen können, um erfolgreich zu sein.

„Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen, Erwachsenen zum Aufwecken.“

Dieses Zitat stammt von Jorge Bucay, einem südamerikanischen Autor und Psychotherapeuten. Katrin Klemm, Keynotespeakerin und Storytelling-Coach nutzt es für ihre Arbeit – und das ist die „Good News“: Storytelling kann man lernen! Held in seiner Welt – Ruf&Aufbruch – das Überschreiten der Schwelle – Bewährungsprobe – Prüfung – Belohnung und Erkenntnis – Triumphale Rückkehr: wir können die Muster hinter erfolgreichen Stories von Homer bis Hollywood als Blaupausen nutzen, um unsere eigenen Geschichten zu erzählen, um unsere eigenen Themen unwiderstehlich zu machen und ein eigenes Profil zu entwickeln.

Themen: , , , , , , , , ,
Veröffentlichungen unserer Rednerinnen

Wollten Sie nicht immer schon die Welt verändern?

„War’s das schon?“

„Weil Frauen glauben, sie müssten mit Männern konkurrieren, passen sich nach wie vor viele einem bereits kaputten System an, anstatt es aus der Pole-Position heraus in Frage zu stellen.“, so Dr. phil. Monique Siegel, Autorin und Trendanalytikerin, in ihrem neuen Buch „War’s das schon? Wie Frauen ihre Chancen verpassen“, das demnächst auf den Markt kommt. 

Monique_Siegel

Statt Geschlechterkampf brauchen wir einen Systemwechsel, für den sich beide, Männer und Frauen, gemeinsam engagieren. Der Megatrend „Female Shift“ sei bereits seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts nachweisbar: dieser Transfer von Einflussnahme, Entscheidungskompetenz und Verantwortung hin zu den Frauen ermögliche das Schmieden neuer Allianzen für das nötige Umdenken in Wirtschaft und Gesellschaft. Frauen allerdings müssen sich jetzt der einmaligen Situation in der Geschichte bewusst werden und sie nutzen, so Monique Siegel weiter. Weiterlesen

Themen: , , , , , , ,
Veröffentlichungen unserer Rednerinnen

“Schön!”

Was ist Schönheit? Wie gelingt uns das Leben? „Wofür leben Sie?“ Behalten Sie die Entfaltung Ihrer Potenziale im Blick? Sorgen Sie dafür, nie unter dem Niveau Ihrer geistigen, moralischen und menschlichen Fähigkeiten zu leben? „Es ist immer die Aufgabe der Philosophen gewesen, Orientierung zu geben, die Grundkonstanten zu bestimmen, wenn es um Werte geht, um Wahrheit oder auch um Schönheit.“, sagt Dr. Rebekka Reinhard. Unsere Top-Rednerin stellte gestern Ihren neuesten Titel „Schön!“ in München vor: „Schön sein, schön scheinen, schön

leben – eine philosophische Gebrauchsanweisung“, lautet der Untertitel des neuen Buches. Die Philosophin und Fachtherapeutin für Psychotherapie schreibt über Attraktivität, Erfolg und das gute Leben.

130920_Rebekka_Reinhard_Lesung_Schoen„Hinter dem Wunsch attraktiv zu wirken, verbirgt sich stets die Hoffnung auf Glück“, so Dr. Rebekka Reinhard. Es geht jedoch um Inhalte, um die Motive unseres Handelns und um das Kultivieren unserer geistigen und moralischen Anlagen: „Glück und Erfolg sind wesentlich eine Frage der Haltung. Eines Ethos, der es uns ermöglicht, Orientierung, Sicherheit, Vertrauen nicht im Außen zu suchen, sondern in uns zu finden.“ Weiterlesen

Themen: , , ,
Veröffentlichungen unserer Rednerinnen

„Schön!“: Über Attraktivität, Erfolg und das gute Leben

Am 16. September erscheint der neue Titel von Dr. Rebekka Reinhard SCHÖN! Schön sein, schön scheinen, schön leben – eine philosophische Gebrauchsanweisung. (Ludwig Verlag). Das ist ihr Blogbeitrag zum Thema:

CoverHauptsache: Schön! Nie war der Druck, gut auszusehen, größer als heute. Im Zeitalter von Perfektionismus und Optimierungswahn ist ein attraktives, strahlendes Äußeres keine Option mehr – es ist ein Muss. Kaum eine Frau kann sich dem Diktat der Medienkultur entziehen, die „normal“ mit „hässlich“ gleichsetzt. Keine ist so charakterstark und weise, als dass der Anblick ihrer Orangenhaut sie kalt ließe.

Schönheit gilt längst nicht mehr als ein Geschenk der Natur. Das Credo unserer Zeit lautet: Schönheit ist eine Leistung. Wer den besten Job, den verständnisvollsten Partner und das eleganteste Apartment anstrebt, kann nicht mit Wohlfühlbauch herumlaufen. Wer zeigt, was er hat (eine schlanke Taille! Reine, glatte Haut!), zeigt, was er kann. Wer sich weigert, sich nach einem 12-Stunden-Tag jauchzend auf den Crosstrainer zu werfen, hat schon verloren. Lieber zweifeln wir an unserem IQ als daran, dass wir ein paar Pfund zu viel auf den Rippen haben. Wenn wir konkurrenzfähig bleiben wollen, müssen wir eben hart trainieren – und uns schleunigst unserer Stirnfalten entledigen. Oder?  Weiterlesen

Themen: , , , , , , ,
Allgemein, Studie

“Don’t rock the boat”

Endlich haben wir eine Antwort auf die Frage “Warum sind Frauen die besseren Aufsichtsräte?”. Eine durchschnittlich um 53% höhere Eigenkapitalrendite (ROE), 66% höhere Erträge aus Investitionen (ROI) und 42% höhere Umsatzrenditen1) machen den kleinen Unterschied sobald mindestens eine Frau im Board ist – das war Chris Bart und Gregory McQueen2) eine Studie3) wert. Weiterlesen

Themen: , , , , , , , , , ,
Allgemein, Interview

Werte, Transparenz und Glaubwürdigkeit – in allen Bereichen der Unternehmenskommunikation

Philine von SellUnser Interview mit Philine von Sell

Sie ist vielfach ausgezeichnete Regisseurin und Fotografin, ehemalige Professorin, Produzentin und Gründerin der Circle of Values Communication GmbH und sie initiierte eine Begabtenförderung in den Townships von Südafrika. Philine von Sell verkörpert als Expertin für nachhaltige Unternehmenskommunikation, mit ihrem Handeln als Unternehmerin sowie mit ihrem sozialen Engagement Integrität und Glaubwürdigkeit. Wir sprachen mit ihr über Werte, Nachhaltigkeit und Authentizität in der Unternehmenskommunikation. Weiterlesen

Themen: , , , , , , , , , , , ,