Social Media: Business Case oder Nice-to-have?

socialmedia by huffingtonpost„Was mache ich da eigentlich und was kann ich damit erreichen?“ XING, Facebook, LinkedIn, Blog und Co.: kennen wir alle, die meisten

haben ein Profil auf der einen oder anderen Plattform und einige bloggen. Wir nutzen Social Media bei Softwareproblemen oder zur Recherche vor dem Einkauf, werden getrackt und tracken selber – beruflich und privat. Wir haben ganz unterschiedliche Erwartungen an den Benefit unseres Engagements und auch in den Marketingabteilungen von Unternehmen herrscht der Konsens, dass man es sich nicht leisten kann, auf Social Media zu verzichten. Es ist ein Hype entstanden und der wird sich fortsetzen – aber es wird auch immer klarer, wie die Regeln für ein erfolgreiches Spiel auf diesen „neuen“ Instrumenten aussehen.

Return on Social Media durch Innovationsmanagement

TrackingSocial Media verändert die Kommunikationslandschaft rasant und es entstehen ganz neue Wertschöpfungsketten. Das Innovationspotential ist riesig, erfordert aber eine Klärung von Zielen und das Formulieren klarer Strategien in den Unternehmen. Das gilt auch für die Messwerte: Was macht den Erfolg einer Social Media Strategie aus? Die üblichen Metriken des Marketings: wieviele Pageviews habe ich, woher kommen die, wieviele Views, wer „liked“, antwortet oder kommentiert, welche Themen stehen im Focus – all das ist aufschlussreich, greift aber zu kurz oder schöpft das Potential von Social Media nicht aus und es kann selten messbar auf den finanziellen Unternehmenserfolg übertragen werden. Bisher repositionieren beispielsweise auch nur wenige Unternehmen einzelne Geschäftsprozesse im Sinne von Social Media (laut Studie „Auf der Suche nach dem Return on Social Media, Universität St. Gallen, Institut für Marketing, 2013: http://socialmedia2013.de/) wie beispielsweise Microsoft oder die Telekom. Auch Barack Obamas erster Wahlerfolg ist auf seine überaus erfolgreiche Earned Media Strategie zurück zu führen, deren Wert weit über den 30 Millionen aus dem Crowdfunding liegt und nicht in Dollar und Cent berechnet werden kann.

Die Strategie macht den Erfolg

WeltkarteFür Konzerne, KMUs und Selbständige gilt im Prinzip dasselbe: eine durchdachte Strategie wird auch den größeren Erfolg bringen: Was erwarte ich von einem Kontakt? Was erwarten meine Ansprechpartner – wonach suchen sie? Welche Ziele möchte ich erreichen und in welcher Zeit? Wie hoch sind meine Kosten dafür und wie sieht ein Erfolg aus? Das steht am Anfang der Überlegungen. Je ernster Sie das Thema nehmen und aus der Analyse Ihrer Zahlen zeitnah Handlungsoptionen gewinnen, je genauer Sie Themen und Plattformen auf Ihre Ziele abstimmen, desto eher wird Ihr Einsatz Früchte tragen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/102481_82008/home/wsf/blog/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.