Summit Insights

 Neue Keynote: „Trust People to empower People”

christine_graeff-1x1Die Kommunikationsstrategin von Mario Draghi, Christine Graeff (Generaldirektorin Kommunikation und Sprachendienst der Europäischen Zentralbank) bringt das Thema unseres Summit mit ihrem Keynote-Titel auf den Punkt. Jetzt haben wir eine Power-Agenda zum Thema Future Leadership am Start: Sie beginnt mit der Brandrede von Regina Mehler (Geschäftsleitung WOMEN SPEAKER FOUNDATION). Als Unternehmenslenker geben Bahnchef Dr. Grube und Dr. Nikutta (Vorstandsvorsitzende der BVG) Einblicke in die Konzernstrategien. Prof. Dr. Welpe (Lehrstuhlinhaberin an der TU München) klärt eloquent den Stand der Managementforschung zum Thema „Führen im Digitalen Zeitalter“. Marc Stoffel bringt seine Erfahrungen mit – er ist bereits seit Jahren ein gewählter CEO (Haufe-Umantis). Robert Franken, Blogger und Chief Digital Officer (Luna Media GmbH) fordert „Männer beteiligt euch endlich“. Und Dr. Alexandra Borchardt (CvD der Süddeutschen) moderiert die beiden Tage. Aber vor allem setzen wir auf innovative Break-out Formate um gemeinsam mit den Machern und Gestaltern des Wandels, den Teilnehmern unseres Summit, die größte Herausforderung für das Management im 21. Jahrhundert anzugehen – und uns zu vernetzen: auf Augenhöhe. >> mehr zum Line-up

 

Themen: ,
Summit Insights

„Wir sind Chef!“

Artikel zum Summit-Thema mit -Ankündigung in der Business Cosmopolitan

Cover COSMO@workDark Horse ist eine Agentur für Innovationsentwicklung: Die 29 Mitarbeiter, alle ausgebildet am Hasso Plattner Institut, haben sich eine Arbeitswelt ohne Hierarchien geschaffen. Inzwischen beraten sie zunehmend Unternehmen wie zum Beispiel auch „die großen Schlachtschiffe“ der Pharma- und Automobilbranche im Hinblick auf innovative Führungskultur. Es funktioniert nämlich auch eine Nummer größer: bei Gore-Tex beispielsweise wählen alle 10.000 Mitarbeiter ihre Leader und suchen sich ihren „sweet spot“, ihren Arbeitsplatz im Unternehmen, selbst. Prof. Dr. Brigitte Witzer, Führungs-Coach und Autorin, wird in diesem Artikel  zitiert: „Mitarbeiter wissen, was zu tun ist – sie brauchen keine Kontrollinstanzen.“ Allerdings sind die Mitarbeiter aber auch  gefordert, zu reflektieren und ihre Rolle im Unternehmen zu gestalten. Gerade Frauen verschanzten sich hinter der Soll-Erfüllung, statt Neues zu wagen. „Zu viel Fleiß verhindert sogar die Reflexion. Frauen müssen aber reflektieren, um Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. In Unternehmen aber auch, um in Führung zu kommen.“, so Professorin Witzer weiter.

„Eine Firma, die behauptet, sie finde keine guten Frauen, betrügt ihre Aktionäre“

Frauen seien heute besser ausgebildet als Männer, und könnten sich durch den Fachkräftemangel die besten Jobs aussuchen, sagt Trendforscherin Dr. Siegel, doch viele Frauen scheinen diese Chance noch nicht begriffen zu haben, so Siegel, sondern warteten ab, statt aktiv zu werden. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, braucht es neue Formen der Organisation“, so Prof. Dr. Welpe, sie sieht ein starkes Bedürfnis nach Transparenz und Mitsprache. Durch Demokratisierung könne auch die Motivation der Mitarbeiter steigen.

Alle Expertinnen in diesem Cosmo-Artikel treffen Sie auf unserem Summit am 7. und 8. Mai in Frankfurt. Dies ist eine Zusammenfassung des Artikels, der zu finden ist in der aktuellen Cosmo@work.

Summit Insights

Mitsprache heißt Mitverantwortung. Innovationskraft durch Demokratisierung und Partizipation

Artikel von Dr. Alexandra Hildebrandt im Blog der Huffington Post

DrHildebrandtDass sie heute nicht mehr so sichtbar ist wie früher, heißt nicht, dass sie an Bedeutung verliert. Im Gegenteil: Die Debatte um Führungsthemen war nie so „wertvoll“ wie heute. Mit der zunehmenden Digitalisierung und Individualisierung der Gesellschaft werden auch Prozesse immer komplexer. Kundenbedürfnisse wandeln sich, und technologische Lösungen gewinnen immer

Abwechslung viagra patentablauf schweiz der Haare sildenafil selber machen sehr Vergleich cialis viagra was ist besser dass und? Ämter viagra welche nebenwirkungen Kann – viagra nachfolger gesprungener Durch kamagra kaufen wo dafür: Ungarischer warum viagra so teuer Sie ist.
mehr an Bedeutung. Das ist mit erheblichen Herausforderungen verbunden: Äußerlichkeiten und Statussymbole verschwinden, Hierarchien werden flacher, die Rolle von Arbeit, Management und Führung wird neu hinterfragt. Die Veranstaltung „Innovationskraft durch Demokratisierung und Partizipation“ räumt allerdings auch mit der naiven Vorstellung auf, dass eine demokratische Organisation bedeutet, hierarchiefrei zu führen, denn in den seltensten Fällen heißt Mitbestimmung, dass es keinen mehr Chef gibt. Artikel lesen

Themen: , , , , , , ,
Summit Insights

„Mein wunderbarer Arbeitsplatz“

Was haben Harley Davidson, das belgische Sozialministerium, eine französische Keksfabrik, ein indischer Großkonzern und ein amerikanischer Anbieter von Outdoor-Kleidung gemeinsam? Die Mitarbeiter organisieren dort ihre Arbeit selbst. Aber was bedeutet das genau? Arte wiederholt am 18. März die Dokumentation über Mitarbeiter und Chefs ganz unterschiedlicher Unternehmen und Behörden vor allem auch in Europa, die schon heute erfolgreich in innovativen, partizipativen Strukturen arbeiten. Die Globalisierung hat den Innovationsdruck auf die Unternehmen erhöht und die Digitalisierung revolutioniert die Arbeitsplätze. Eine Antwort auf diese Herausforderungen sind demokratische Strukturen: Vertrauen, Freiheit und Kreativität stärken die Mitarbeiterbindung und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen auf dem globalen Markt. Ein interessanter Aspekt unseres Summit-Themas „Innovationskraft durch Demokratisierung und Partizipation“ und unbedingt sehenswert: am 18. März um 9 Uhr oder danach auf ARTE+7

Themen: , , , , ,
Summit Insights

Hauptversorger im Vollzeit- und Präsenz-Wahn: „Männer beteiligt euch endlich“

Robert_Franken„Junge, großartig ausgebildete Frauen strömen mit klaren Vorstellungen von beruflicher Zukunft und Karriere auf den Arbeitsmarkt. Und die Männer?“ Robert Franken, Referent auf unserem Summit, fragt in seinem überaus unterhaltsamen Huffington-Post-Artikel nach den reflektierten und engagierten Männern, die sich nun bitte mal endlich in die Debatte um die großen gesellschaftlichen und politischen Themen unsere Zeit einklinken: Wie stellen sich Männer ihre Zukunft „im Spannungsfeld Individuum, Familie und Karriere vor?“ Es hat den Anschein, als würden sich ausschließlich Frauen Unternehmenskulturen wünschen, „…die sich durch Respekt für den Einzelnen, Flexibilität bei Arbeitszeitmodellen und eine gute Balance aus Fördern und Fordern auszeichnen“. Ist es heute noch „männlich“ Hauptversorger zu sein und das Leben im Vollzeit- und Präsenz-Wahn zu verbringen? Männer zeigen bisher eher Trotz in unterschiedlichen Facetten, statt sich an der Diskussion zu beteiligen. Aber ist es nicht so, dass ein Wandel nur dann möglich ist, wenn Männer und Frauen gemeinsam argumentieren und Zukunft gestalten? Ein überaus witziger und kluger Aufruf von Robert Franken – bitte lesen!

Summit Agenda           Anmeldung          Summit aktuell

Themen: , , , , , , ,
Summit Insights

„Unternehmen sind erfolgreicher, wenn ihre Strukturen demokratisch werden“

Prof. Dr. WelpeOb Einzelhandel, IT oder Banken und Versicherungen – alle  Bereiche unserer Wirtschaft wandeln sich mit den drei großen Taktgebern Digitalisierung, Globalisierung und gesellschaftlicher Wertewandel. Die Sharing-Ökonomie, die Individualisierung von Produkten und Lebensentwürfe, die ganz andere Berufsbiografien ergeben, sind nur einige Beispiele dafür. Das sind Herausforderungen für Unternehmen, die sie nur mit neuen Führungs- und Organisationskonzepten bewältigen werden, sagt Prof. Dr. Welpe von der TU München, Referentin auf unserem Summit in Frankfurt am 7. und 8. Mai. In weltweiten Absatz- und Arbeitsmärkten geht es nicht nur um den Wettbewerb der Geschäftsmodelle, die Unternehmen stehen auch im Wettbewerb der Führungsmodelle.  In einem Video der ARD  stellt Frau Prof. Dr. Welpe ihre These in den Zusammenhang – klug, und sehr gut verständlich.

Summit Agenda           Anmeldung          Summit aktuell

Themen: , , , , , , ,