Innovating Leadership - Transformation now!

Poser oder Performer?

suzanne_grieger_langerSuzanne Grieger-Langer ist Profilerin und weiß, wie man die richtigen Persönlichkeiten für Führungsaufgaben von den „Posern“ unterscheidet: Wichtige Projekte können „… auch unangespitzt in die Pleite gehen, nämlich dann, wenn sich Leistungs- und Loyalitätssimulanten auf die Schultern der Performer stützen und glücklich den Kopf über Wasser halten, ohne einen einzigen Arbeitszug machen zu müssen.“, sagt Frau Grieger-Langer, die u.a. für Nachrichtendienste tätig ist.  

„Allerdings wird gern davon ausgegangen, dass man mit jedem alles erreichen kann, wenn nur die richtige Führungstechnik Anwendung findet. Dieses Märchen der Motivation folgert logisch weiter, dass es ausschließlich an der Führungskraft liegen müsse, wenn die Dinge zwischen oben und unten schieflaufen. Aber wenn wir mit normalen Menschen überdurchschnittliche Ziele erreichen wollen, dann müssen wir schonungslos analysieren: Was ist mit wem überhaupt machbar? Denn nur im Film ist es möglich, mit einer Handvoll 007-Führungstechniken aus jedem 08|15-Mitarbeiter einen High Performer zu machen.“

Wir freuen uns auf ihren spannenden Input auf unserem Summit in Frankfurt/Main am 1. Juni!

Anmeldung    Referenten   Agenda

Frau Grieger-Langer ist Europas führende Profilingexpertin. Im Bereich der Survivability instruiert sie Nachrichtendienstler und erstellt für Entscheider der Wirtschaft und Wissenschaft mentale Sicherheitsarchitekturen. Als Lehrbeauftragte der renommiertesten Wirtschaftshochschulen Europas (FS, WU Wien, Bern) entwickelte sie u.a. den Studiengang ‘Certified Profiler‘ für die Frankfurt School of Finance and Management. Ihr USP: Berechnung von Charakterprofilen auf dem Niveau des psychogenetischen Codes. Die Grieger-Langer Gruppe hat ein Mitarbeiternetzwerk, das sich mit 150 Experten um den Globus spannt und ist spezialisiert auf Führung. Beauftragt vom Deutschen Managerverband wählt Profiler Suzanne Grieger-Langer jährlich die Team-Member des Think Tank der Deutschen Wirtschaft und leitet ihre Tipp-Entwicklung.