Interview

W&V Interview mit Regina Mehler

Heidi und Howard oder: Ehrgeiz ziemt sich nicht

„Männern und Frauen fällt es schwer, Ehrgeiz bei Frauen zu akzeptieren, den man bei Männern durchaus als passend, vorbildlich und positiv bewertet. Es liegt nicht nur daran, dass Frauen in den eigenen Gehaltsverhandlungen schlechter wären, nein: weder Männer noch Frauen gehen auf Forderungen von Frauen in der gleichen Weise wohlwollend ein wie bei männlichen Kollegen.“ sagt Regina Mehler im Interview mit Irmela Schwab vom Frauennetzwerk der Zeitschrift W&V. Lesen Sie das ganze Interview auf den Seiten der W&V.

Themen: , , ,
Events

‚Frauen auf die Bühne‘ Panel-Diskussion am 22.8.2013 in Hamburg

 

Warum sind Frauen immer noch so selten auf den Bühnen der Digitalszene zu sehen und wie lässt sich das ändern?

Gemeinsam mit hochkarätigen Gästen aus der Branche diskutierte Regina Mehler diese Frage in der Panel-Diskussion von Hamburg@work und den Digital Media Women im betahaus Hamburg.

Regina_Hamburg_130822.jpg

„Bei Job- oder Bühnenanfragen erstmal „Ja!“ sagen und dann grübeln wie man es meistert. Denn Expertinnen sind Frauen längst, es braucht nur eine Spur mehr Mut, auch zur Lücke!“, so Regina Mehler.

Allgemein, Summit

Summit 2013 – Agenda Update

„Zugangscodes für die Zukunft“

Kerstin EisenschmidtWo sind Sie in diesem Moment?

Ist eine Veränderung fällig oder haben Sie gerade einen wichtigen Schritt gemacht? Kerstin Eisenschmidt ist Expertin für Strukturwandel und strategische Unternehmensentwicklung und wird auf unserem Summit über „Kompetenzen und Werte – Zugangscodes für die Zukunft“ sprechen. Sie arbeitet mit einem Stufenmodell, angelehnt an die „Spiral Dynamics“ von Beck, Cowan und Graves. Diese Entwicklungsstufen gelten für Ihre Karriere oder Ihr Privatleben ebenso wie für das Changemanagement in Unternehmen oder für die Entwicklung unserer Gesellschaft. Frau Eisenschmidt hat Kernthemen und Entwicklungsoptionen für jede Stufe entwickelt. Der Charme dieser Denkweise liegt darin, dass wir in dem Moment, in dem wir unsere aktuelle Stufe kennen „aus der Zukunft lernen können“, weil wir damit auch unsere Kernthemen auf der kommenden Stufe bereits sehen. Richtig spannend wird es, wenn Frau Eisenschmidt die Hebelpunkte aufzeigt, an denen wir ansetzen sollten, um mit genau den richtigen Mitteln unseren nächsten Entwicklungsschritt bewältigen zu können: Diese Hebelpunkte sind unsere „Zugangscodes für die Zukunft“.

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne (…)“: Send to a friend

Kennen Sie eine kluge Frauen, für die der Schritt auf’s Podium ein „Zugangscode für die Zukunft“ sein könnte und die uns kennenlernen sollte? Dann sagen Sie es weiter: Unser Summit am 13. September in München ist offen für Interessentinnen und professionelle Rednerinnen und Moderatorinnen, die sich engagieren wollen.

Diversity übrigens wird in Unternehmen auf Stufe 4 eine Frage der Gerechtigkeit sein, auf Stufe 5 ist es ein Marketingthema, auf Stufe 7 ist der tatsächliche Nutzen der Teamintelligenz für das Unternehmen erkannt worden. Entsprechend kann man das Thema in unterschiedlichen Unternehmen auch unterschiedlich promoten – und damit erfolgreich sein.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Summit finden Sie hier.

Themen: , , ,